SPD startet Unterschriftenkampagne für gute Bildung


Gute Bildung ist nach wie vor ein Thema, das viele Eltern bewegt. Nicht zuletzt in der vergangenen Stadtvertretersitzung wurde deutlich, dass es an den Schweriner Schulen eng wird. Hintergrund sind die gestiegenen Kinderzahlen. Deshalb hat die Stadt die Anzahl der Eingangsklassen für das kommende Schuljahr erhöht. Das hat aber zur Folge, dass Hortangebote ausgelagert werden und die Schulwahlfreiheit eingeschränkt wird. Das muss sich dringend ändern, fordern die Schweriner Sozialdemokraten. Mit einer Unterschriftenkampagne wollen sie diese Forderung nun bekräftigen. Dazu erklärt der SPD-KreisvorsitzendeJörg Heydorn:

„Die SPD steht für eine bedarfsgerechte und wohnortnahe Krippen-, Kita-, Hort- und Schulversorgung. Das ist nicht nur eine wichtige Voraussetzung zur Vereinbarung von Familie und Beruf, sondern der Grundstein für eine gute Bildung unserer Kinder.

Leider zeichnet sich für das kommende Schuljahr ab, dass es an den Schulen eng wird und ausreichend Schulräume nur durch Hortauslagerungen erreicht werden können. Das sehen wir mit großer Sorge. Im Innenstadtbereich hätte diese Entwicklung mit einem zügigen Hortneubau in der Werdervorstadt bereits vor Jahren abgemildert werden können. Das SPD-Anliegen eines Hortneubaus in Modulbauweise auf dem ehemaligen Polizeigelände scheiterte damals aber in der Stadtvertretung. Jetzt treten die Probleme offen zu Tage.

Klar ist schon jetzt: Es muss neue Schulgebäude geben. Die können aber nicht von heute auf morgen gebaut werden, was den Kindern von heute nur bedingt hilft. Deshalb muss die Stadt schnell und umfassend über vernünftige Zwischenlösungen nachdenken, die einerseits den gestiegenen Raumbedarf decken, andererseits aber nicht zur Standardabsenkung in Schule und Hort führen. Aus diesem Grund wollen wir mit einer Unterschriftenkampagne die Forderung an die Stadt untermauern, kurzfristig und umfassend alle Alternativen für weitere Schulkapazitäten zu prüfen. Und dazu brauchen wir die Unterstützung aller Eltern.“

SPD startet Umfrage zum Wohnen

Die Schweriner SPD startet eine Umfrage zum Wohnen in der Stadt. Der Kreisvorsitzende Jörg Heydorn erklärt: „Gutes und bezahlbares Wohnen beschäftigt immer mehr Menschen in Schwerin. Dabei geht es um konkrete Fragen wie beispielsweise nach ausreichendem und passendem Wohnraum, nach Barrierefreiheit und nach angemessenen Mieten. Aber auch ein attraktives Wohnumfeld spielt für viele eine Rolle. Diese und weitere Fragen wollen wir klären und wissen, wie es aktuell um die Wohnsituation in Schwerin bestellt ist“, sagt Jörg Heydorn. Die Umfragebögen werden bis Ende April an die Haushalte verteilt, die Ergebnisse in Konferenzen am 1. und 6. Juni 2016 präsentiert.

Internationaler Frauentag 2016

Jörg Heydorn war zu Gast beim Frauenfrühstück im Behindertenverband. Die anwesenden Frauen bekamen jede eine Rose von dem Landtagsabgeordneten. Die Frauen freuten sich schon im Vorfeld auf ihrem „Rosenkavalier“. Jörg Heydorn besuchte in seinem Wahlkreis viele Vereine und Institutionen und bedankte sich bei den Frauen mit einer Rose für die geleistete Arbeit in ihren Bereichen. Zu der Ausstellungseröffnung im Schleswig-Holstein Haus  über starke Frauen kam Jörg Heydorn hinzu und brachte den Frauen Sekt. Damit Sie auch einmal auf sich anstoßen konnten.

Bildergalerie: Internationaler Frauentag 2016

Aktionstag „Wir – Erfolg braucht Vielfalt“ im Schloßparkcenter

Am 27.02.2016 fand im Schloßparkcenter der  Aktionstag der landesweiten und überparteilichen Initiative „Wir – Erfolg braucht Vielfalt“ statt. Die Schweriner Vereine und Verbände präsentierten dort ihre Arbeit.  Der Landtagsabgeordnete Jörg Heydorn  stattete allen einen Besuch ab und nutze diese Gelegenheit für viele interessante Gespräche.

 

Bildergalerie: Aktionstag „Wir – Erfolg braucht Vielfalt“ im Schloßparkcenter

Bürgersprechstunde

Wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten, nehmen wir Ihre Voranmeldungen gerne entgegen

über Telefon oder Email:

Telefon: 0385 34337193 und 0385 34337192

Fax: 0385 34337194
Mobil: 0172 4107624


Kontakt-Formular: HIER
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Kontakt

Mitarbeiterinnen: Annegret Bemmann

                            Edda Rakette

Tel.: 0385 34337193 und 0385 34337192
Fax: 0385 34337194
Mobil: 0172 4107624

(Montag bis Freitag von 9.00 - 16.00 Uhr)

 


E- Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Schreiben Sie mir!

Aktueller Redebeiträge